Hessische Meisterschaften im Berglauf kommenden Samstag in Kassel
  23.09.2020 •     Leistungssport , Wettkampfsport


Am kommenden Samtag finden in Kassel gleich zwei Lauf-Veranstaltungen statt: Ab 10 Uhr vormittags der offene 31. internationale REHAmed Herkules-Berglauf und ab 15 Uhr die hessischen Titelkämpfe. Auf Grund der aktuellen Corona-Situation wird es bei beiden Veranstaltungen keinen Massenstart, sondern einen Wellenstart geben.

Am Samstag (26. September) ist Kassel der Austragungsort der Hessischen Berglauf-Meisterschaften (Männer, Frauen, Jugend U20/U18, Seniorinnen und Senioren bis W/M55). Zum wiederholten Male ist der örtliche Ausrichter der PSV Grün-Weiß Kassel. Austragungsstätte ist die Reformschule Wilhelmshöhe, der Start erfolgt auf der Königschaussee und das Herkules-Denkmal stellt das Ziel dar.
Nur dem HLV gemeldete Athleten, Trainer und Begleitpersonen (z.B. Angehörige, Fahrer) dürfen auf den Schulhof der Reformschule Wilhelmshöhe. Bitte die Seite 4 der Ausschreibung ausgefüllt mitbringen.

Für die Titelkämpfe haben 158 Athletinnen und Athleten aus 44 Vereinen gemeldet, wobei das zahlenmäßig stärkste Team der TSV Niederelsungen mit 25 Teilnehmern stellt. Ein Heimspiel genießen die 24 Akteure des Laufteams Kassel, für die LG Wettenberg gehen 13 Athleten an den Start, der SSC Hanau-Rodenbach schickt neun Vertreter ins Rennen.

Titelverteidiger Philipp Stuckhardt vom Laufteam Kassel wird wieder mit dabei sein. Coach Winfried Aufenanger begrüßte ihn nach seinem Sieg im Ziel mit den Worten: „Ich glaube, im Berglauf geht bei Dir noch viel mehr!“ Stuckhardt hat an diesem Wochenende die Gelegenheit, mit einer Titelverteidigung diese Einschätzung zu bestätigen. Bei den Frauen wird es eine neue Meisterin geben. Clara Costadura von Spiridon Frankfurt hat für diesen Wettbewerb nicht gemeldet.

Am Vormittag des 26. September wird ein offener Lauf mit einem Teilnehmerlimit von 250 für diejenigen Läuferinnen und Läufer veranstaltet, die nicht an den Hessischen Meisterschaften teilnehmen können oder wollen. Da der HLV nach Vorgabe des Ordnungsamtes sicherstellen muss, dass die beiden Veranstaltungen streng voneinander getrennt sind, ist die Startzeit auf 10.00 Uhr festgelegt. Der Start zur Hessischen Berglaufmeisterschaft erfolgt ab 15.00 Uhr.

Um den Vorgaben der Corona-Verordnung des Landes Hessen zu entsprechen, wird es bei beiden Läufen keinen Massenstart, sondern einen Wellenstart geben, bei dem jeweils nur zehn Läuferinnen und Läufer gleichzeitig auf die Strecke gehen. Der Zeitabstand zwischen den einzelnen Wellen beträgt dann jeweils eine Minute. Anhand ihrer Startnummer können die Teilnehmer ihre Startzeit hochrechnen (siehe Meldeliste).

Die Meldefrist für den offenen Lauf am Vormittag wurde bis zum 23.09.2020 verlängert und die Meldung kann unter folgendem Link vorgenommen werden: https://my.raceresult.com/151206/?lang=de

Hier die Ausschreibung sowie Meldeliste.